Hilfsnavigation

"Die JUGENDFILMTAGE sind ein Angebot zur Unterstützung der schulischen Suchtprävention."

(Auszug aus dem Begleitmaterial für Lehrkräfte der BZgA)

Header JugenFilmTage
© BZgA 

Das ist euer Feedback!

Kids der Georg Heinsius von Mayenburg-Grundschule

In Kürze ist hier das Feedback fast aller Kids und Jugendlichen zu der Veranstaltung zu finden!

JugendFilmTage
© BZgA 

Veranstalter der JUGENDFILMTAGE 2017

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Maarweg 149-161
50825 Köln
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 0221 8992-0 
Telefax: 0221 8992-300 
Kontaktformular »
Internet »

Koordinatorin vor Ort

Frau Anne Dick
Ordnungsamt
Sachbearbeiterin
Markt 1
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-215 
Kontaktformular »

Der Flyer mit allen Infos

JugendFilmTage Flyer Senftenberg

 

JugendFilmTage 2017 in Senftenberg Sind Geschichte

Am 16. und 17. März 2017 nahmen über 700 Kinder und Jugendliche aus 24 Schulklassen und 10 Schulen an dem schulbegleitenden Suchtpräventionsprojekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) JugendFilmTage "Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen" teil.

Organisationsteam der Senftenberger JugendFilmTage

Von links: Marion Strehlow, "Mieke", Bettina Brünner (alle BZgA), Anne Dick (Stadt Senftenberg), Oliver Strecker (BZgA)

Schon die Eröffnung dieser zweitägigen Veranstaltung mit der beliebten "Mieke-Theater-Pädagogik-Show" und den Begrüßungsworten des Senftenberger Bürgermeisters Andreas Fredrich im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums der BTU Cottbus-Senftenberg versprach eine erfolgreiche Veranstaltung. Unter tosendem Applaus der anwesenden Fünft- und Sechstklässler – gleich einer Popstars-Veranstaltung - beantwortete Senftenbergs Stadtoberhaupt die Fragen der holländischen Mieke zu der ersten Zigarette und plauderte aus dem "Erster-Kuss-Nähkästchen".

An den aufgebauten Mitmach-Aktionsständen konnten die Senftenberger Fünft- bis Zehntklässler an beiden Tagen spielerisch ihr Wissen zu den Alltagsdrogen testen, Wissenswertes erfahren, mit den Fachleuten der regionalen Kinder- und Jugendarbeit in den Austausch gehen und Denkanstöße für sich und ihr (späteres) Konsumverhalten mitnehmen.

In den anschließenden alters- und themengerechten Spielfilmen wurde das Thema Alltagsdrogen und daraus resultierende Probleme den Schülern näher gebracht. Nun ist an den Lehrern, die gezeigten Spielfilme und die Erfahrungen der Kids aus den Mitmach-Aktionsständen im Unterricht auszuwerten und nachzubereiten.

Hierfür konnten sich die anwesenden Lehrkräfte an dem Lehrkräfte-Infopoint viel interessantes Material und themenspezifische Lektüre mitnehmen sowie Erfahrungen mit den Fachleuten der Überregionalen Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg des Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V. und der Suchtberatungsstelle des Gesundheitsamtes des Landkreises Oberspreewald-Lausitz austauschen.

Dank der unkomplizierten Zusammenarbeit mit Oliver Strecker und Bettina Brünner von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie die kostenlose Bereitstellung des äußerst charmanten "Ersatzkinos" - dem Konrad-Zuse-Medienzentrum -, konnten die JugendFilmTage überhaupt in Senftenberg Station machen und zudem allen Kids auch kostenfrei angeboten werden. Herzlichen Dank an die "Kino-Macher" der BZgA und der BTU Cottbus-Senftenberg.

Ein ganz besonderer Dank geht auch an die Netzwerkpartner des Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerkes "Starke Kids – gesunde Kids!" (Polizei, Überregionale Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg, Stiftung SPI, Der Würfel e.V., Schlupfwinkel OSL, Klinikum Niederlausitz, Landkreis OSL, Kinderschutzbund), welche an beiden Tagen die Mitmach-Aktionsstände sowie den Lehrkräfte-Infopoint mit Herzblut, Fachwissen und ansteckendem Präventionsfeuer für die Kids und Lehrer so attraktiv und lehrreich gestaltet haben!

Zudem hatte die Stadt Senftenberg – als Hauptkoordinatorin der JugendFilmTage - am 16. März 2017 einen kostenlosen Elternabend im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums organisiert. In gewohnt lebensnaher und erfrischender Art hat es die Leiterin der Überregionalen Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg – Ellen Martin - geschafft 124 Senftenberger Eltern in 90 Minuten für das Thema Pubertät zu sensibilisieren! Ein wunderbarer Elternabend, der hervorragend in das Konzept der JugendFilmTage gepasst hat! Erste Rückläufe von Eltern sind da - ausschließlich positive Meinungen und begeisterte Eltern! Das schreit nach mehr Senftenberger ELTERN-UNI zu einem späteren Zeitpunkt - vielleicht wieder im großen Konrad-Zuse-Hörsaal und ganz bestimmt mit einem neuen Thema!

Hier gibt es einige visuelle Eindrücke zu den JugendFilmTagen 2017 ...

Diese Spielfilme liefen in Senftenberg

Aus dem Spielfilme-Pool der BZgA wurden die Spielfilme für die Senftenberger JUGENDFILMTAGE zusammen mit den Senftenberger Netzwerkpartnern bereits sorgfältig für die verschiedenen Altersgruppen ausgewählt. Über die Links erhalten Sie ausführliche Spielfilmbeschreibungen. Alle anderen Informationen sind aus dem Begleitmaterial für Lehrkräfte der BZgA entnommen:

ab 12 Jahre (für unsere Grundschulen):

 ab 14 Jahre:

Blöde Mütze

Martin zieht mit seinen Eltern in eine neue Stadt. Am ersten Tag triftt er im Lädchen Olli und verrät ihn eher aus Versehen beim Zigarettendiebstahl. Dieser verspricht, sich bei ihm zu rächen. In der Schule stellt sich heraus, dass ausgerechnet Olli in seiner Klasse ist. Außerdem ist er mit Silke befreundet, für die sich auch Martin interessiert. Nach einer Notlüge und einer handfesten Prügelei raufen sich Olli und Martin zusammen und die Drei werden zum Schluss gute Freunde.

Spielfilm: Deutschland 2006, 91 min

JugendFilmTage Filmrolle

The Spectacular Now - Perfekt ist Jetzt

Sutter lebt im "Jetzt", das sind Partys, seine Freundin und sein Job - die Zukunft ist ihm egal. Nach einer volltrunkenen Nacht wacht er in Aimees Vorgarten auf. Sie ist das genaue Gegenteil von Sutter - zurückhaltend, angepasst und sehr auf ihre Zukunft bedacht. Vorsichtig nähern sich die beiden einander an und lernen die Welt des anderen kennen, was nicht ohne Konflikte bleibt.

Spielfilm: USA 2013, 95 min

 

Zoey

Die Eltern der 14-jährigen Zoey und ihrem Bruder leben getrennt. Der Vater ist Alkoholiker und kommt gerade von einem Klinikaufenthalt zurück. Zoey hat eine sehr enge Beziehung zu ihrem Vater und versucht ihm zu helfen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Als die Mutter in den Urlaub fährt, bleiben Zoey und ihr Bruder beim Vater, der jedoch der Versuchung Alkohol nicht widerstehen kann.

Spielfilm: Deutschland 2015, 40 min

LOL - Laughing out loud

Lola wird von ihren Freunden in der Schule kurz Lol genannt und hat Probleme, wie viele Teenager auch. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und verliebt sich in ihren besten Freund Mael, der leider auch Arthurs bester Freund ist. Lolas Mutter hat sich gerade von ihrem Mann getrennt und trifft sich trotzdem noch mit ihm. Dann verliebt sie sich in einen Polizisten, der ausgerechnet an Lolas Schule eine Einheit zur Drogenprävention macht, während Lola und ihre Freunde erste Erfahrungen mit Alkohol und Drogen sammeln.

Spielfilm: Frankreich 2008, 103 min

JugendFilmTage Filmklappe

Nick & Norah - Soundtrack einer Nacht

Nick  und Norah lernen sich in New York auf der Suche nach der Location des Konzerts ihrer Lieblingsband "Fluffy" kennen. Nick ist selbst Musiker und hat ein gebrochenes Herz, da er gerade von seiner Freundin verlassen wurde. Beide lehnen Alkoholkonsum ab, Norahs Freundin Caroline betrinkt sich jedoch häufig und Norah muss sich dann um sie kümmern, wie auch in dieser Nacht. Zwischen der Suche nach "Fluffy" und Caroline, die zwischendurch verschwunden ist, kommen sich Nick und Norah näher.

Spielfilm: USA 2008, 86 min

Highslide JS
Blöde Mütze
Highslide JS
Zoey
Highslide JS
Laughing out loud


Das waren die Mitmach-Aktionsstände der Senftenberger JUGENDFILMTAGE

 

Quiz - Weißt du Bescheid?

Im Eingangsbereich erhalten alle Jugendlichen das Quiz "Weißt du Bescheid?" mit Fragen zu Nikotin und Alkohol. Die Quizkarte wird ausgefüllt und im Foyer des Konrad-Zuse-Medienzentrums in eine Box eingeworfen. Die Auflösung erfolgt vor dem Film bei einer theaterpädagogischen Quiz-Show.

Würfel-Spiel - Dein Körper. Spiel nicht mit deinem Leben. Du hast nur eins.

Entsprechend der gewürfelten Augenzahl eines Riesenwürfels setzen die Jugendlichen die Spielfigur weiter. Je nach erreichtem Symbolfeld beantworten sie eine Frage bzw. lösen eine Aufgabe zu Inhaltsstoffen und Wirkungen von Zigaretten und Alkohol.

Lounge - Rauchfrei bleiben & werden + Modell-Zigarette

Die Jugendlichen füllen je nach Rauchstatus einen Test zur eigenen Ausstiegsmotivation oder zur persönlichen Rauchbelastung aus. Anschließend bekommen sie Tipps  und Anregungen und können sich untereinander über das Thema  Rauchen/ Nichtrauchen autauschen.

Promille-Run - Voll neben der Spur

Jeweils zwei Jugendliche setzen sich am Start der 5 m langen  "Rennstrecke" Rauschbrillen auf. Diese simulieren die körperlichen Beeinträchtigungen von ca. 1,0 Promille Blut-Alkohol. Auf dem Weg zum Ziel darf die Geh-Linie nicht verlassen werden. Zwischendurch sind Aufgaben zu lösen.

Bauplatz  

Unsere Kooperationspartner - ohne die dieses Projekt nicht machbar gewesen wäre!

Anbieter und Veranstalter der JUGENDFILMTAGE ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Koordination und Umsetzung des Projektes bedarf jedoch Unterstützung regionaler Partner.

Die Stadt Senftenberg übernimmt die Koordination vor Ort und unterstützt das BZgA-Projekt vor Ort gemeinsam mit den Netzwerkpartnern des Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerkes "Starke Kids - gesunde Kids!".

Wir danken unter anderem folgenden Netzwerkpartnern:

BTU Cottbus-Senftenberg

logo tannenhof

 

«Der Würfel« e.V.

 

logo pegasus
Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz Deutscher Kinderschutzbund Senftenberg e.V.

Schlupfwinkel OSL

Klinikum Niederlausitz

 Landkreis Oberspreewald-Lausitz