Hilfsnavigation

„Ich will, dass in unserer Gesellschaft Kinder zu starken Persönlichkeiten heranwachsen können, die die Risiken von Suchtmitteln richtig einschätzen können.“ (Marlene Mortler, Bundesdrogenbeauftrage)

Suchtprävention beginnt früh!

"CLEAN ist COOL"...

Wettbewerbsbeitrag - Preisträgerin

meint die Senftenberger Gymnasiastin Luisa Tenner... (Februar 2015)

Studienergebnisse machen Mut!

Studienergebnisse BZgA

Im Zeitraum von März bis Juni 2015 wurden im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 7.004 Personen im Alter von 12 bis 25 Jahren im Zusammenhang mit ihrem Drogenkonsum befragt. Die Ergebnisse machen Mut!

"Alkoholfrei Sport genießen"

ASG_logo

Die Stadt Senftenberg unterstützt ausdrücklich die Teilnahme der Senftenberger Sportvereine und steht gern hilfreich und unterstützend zur Seite. Informationen zu der Aktion erhalten Sie hier.

ANSPRECHPARTNER

Herr André Nickel
Ordnungsamt
Amtsleiter
Markt 1
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-210 
Telefax: 03573 701-107 
Kontaktformular »
Frau Anne Dick
Ordnungsamt
Sachbearbeiterin
Markt 1
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-215 
Kontaktformular »

Suchtpräventionsprojekte

Hier finden Sie die Suchtpräventionsprojekte, welche durch die Stadt Senftenberg unterstützt, gefördert und aktiv begleitet werden.

Klasse2000

Bei dem Präventionsprojekt Klasse 2000 handelt es sich um ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule, welches bereits seit dem Jahr 1991 bundesweit angeboten und erfolgreich durchgeführt wird.




Ein PLAKATives Nein!

Das Senftenberger Suchtpräventionsprojekt "Ein PLAKATives Nein!" wurde mit dem Schuljahr 2014/ 2015 an allen Senftenberger Grund- und Oberschulen, am Gymnasium sowie in den Senftenberger Jugendeinrichtungen mit einem Plakatwettbewerb gestartet.




BE SMART, DON´T START - Rauchfreie Schulklasse

Bei dem bundesweiten Programm BE SMART, DON´T START handelt es sich um einen bundesweiten Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen.




contigo - Schule ohne Mobbing

Mobbing ist ein weit verbreitetes Übel der zwischenmenschlichen Interaktion und ist auch an vielen Schulen ein Thema. Kinder und Jugendliche, die Opfer von Mobbingattacken (sog. „Mobbingopfer“) werden, geraten in die Unterlegenheit und oftmals in die Isolation. Sie werden krank und verlieren ihre Lebensfreude sowie im schlimmsten Fall ihren Lebensmut.




Projekt "Kinderfreundliche Kommune"

Am 1. Juni 2015 - pünktlich zum Kindertag - erhielt Senftenberg die Auszeichnung "Kinderfreundliche Kommune". Hier könnt Ihr die Pressemitteilung zu dieser Veranstaltung nachlesen.




JugendFilmTage2017

Am 16. + 17. März 2017 machen die JUGENDFILMTAGE unter dem Motto "Nikotin und Alkohol - Alltagsdrogen im Visier", ein Suchtpräventionsprojekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Station im Konrad-Zuse-Medienzentrum der BTU Cottbus-Senftenberg.Seit mittlerweile 10 Jahren veranstaltet die BZgA bundesweit, insbesondere in den Kinosälen größerer Städte, die JUGENDFILMTAGE.