Hilfsnavigation

"Mit dem Begriff Lebensqualität werden üblicherweise die Faktoren bezeichnet, die die Lebensbedingungen in einer Gesellschaft beziehungsweise für deren Individuen ausmachen." (Wikipedia)

Lebensqualität

GEMeINSCHAFTLICH...

Lebensqualität und Sicherheit

zu einem SICHEREN Senftenberg und damit zu mehr Lebensqualität für alle Senftenbergerinnen und Senftenberger!

Ihr Sicherheitspartner...

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz
Polizeiwache Senftenberg
Rudolf-Breitscheid-Straße 14
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 88-1080 
Telefax: 03573 88-1222 

Kriminalstatistik 2015

Externer Link: https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/kriminalitaetslage-fuer-das-jahr-2014-in/71677

Jeder Hinweis, der zur Ergreifung von Tätern führen kann, zählt!

Scheuen Sie sich nicht, Ihre Informationen an die Senftenberger Polizeiwache weiterzugeben!

Die Fachleute für EinbruchsPrävention...

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz
Prävention
Ansprechpartner: Herr Nobis
Rudolf-Breitscheid-Straße 14
01968 Senftenberg
Adresse in Google Maps »

Telefon: 03573 88-1080 

ANSPRECHPARTNER

Herr André Nickel
Ordnungsamt
Amtsleiter
Markt 1
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-210 
Telefax: 03573 701-107 
Kontaktformular »
Frau Anne Dick
Ordnungsamt
Sachbearbeiterin
Markt 1
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-215 
Kontaktformular »

Für mehr Sicherheit in Senftenberg - Lebensqualität schaffen!

In der zweiten Jahreshälfte 2014 stieg die Zahl der Einbruchsdiebstähle in Wohnungen und insbesondere in Gewerberäumen der Stadt Senftenberg enorm. Laut Polizei waren in 2014 über 600 Diebstähle mehr zu verzeichnen, als im Jahr zuvor. Dieser Trend setzte sich zunächst auch im Jahr 2015 fort. Es verging kein Tag, an dem nicht mehrere Diebstähle zur Anzeige gebracht worden sind, von denen eine Vielzahl mit einem Einbruch verbunden war.

Betroffen waren neben Wohnungen und privaten Kellerräumen vor allem Arztpraxen, Büros, Ladengeschäfte oder Gaststätten. Aber auch öffentliche Einrichtungen sowie Schulen und Kindertagesstätten waren in den vergangenen Wochen und Monaten Ziele der zumeist nächtlichen Diebeszüge. Diese Situation führte in der Stadt zu Verunsicherungen und Ängsten. Das Vertrauen in die Sicherheitsbehörden, insbesondere die Polizei, nahm ab. Der Ruf nach Lösungen aus der Bürgerschaft wurde lauter...

GEMEINSCHAFTLICH zu einem SICHEREN Senftenberg!

In einer gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung des Gewerbeverein Senftenberg e. V. und der Stadt Senftenberg wurde am 27. Januar 2015 im Senftenberger Rathaus das Thema erstmals öffentlich mit Bürgern und Gewerbetreibenden diskutiert und über Lösungen gesprochen. An dieser Veranstaltung nahmen auch Vertreter der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz teil, die über die Entwicklungen und deren Ursachen berichteten sowie über Möglichkeiten der Selbsthilfe und des Selbstschutzes informierten. Ergebnis dieser Diskussions- und Informationsrunde waren der Wunsch der Mehrheit der Anwesenden nach verstärkter Polizeipräsenz sowie die Feststellung, dass dieser negativen Entwicklung nur gemeinschaftlich begegnet werden kann. Eine nächste Sicherheitskonferenz mit Vertretern weiterer Behörden wurde beschlossen.

2. Sicherheitskonferenz 2. Sicherheitskonferenz 2. Sicherheitskonferenz

Diese zweite Sicherheitskonferenz fand dann am 30. März 2015 im Senftenberger Rathaus statt. Neben Vertretern der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz, der Stadt Senftenberg und dem Senftenberger Gewerbeverein stellten sich auch Vertreter der Staatsanwaltschaft und dem Amtsgericht Senftenberg den Fragen der anwesenden Bürger und Gewerbetreibenden.

Die Polizei stellte in diesem Rahmen die Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2014 vor, welche das subjektive Empfinden der Senftenberger Bürger und Gewerbetreibenden für diesen Zeitraum auch klar mit Zahlen belegte. Dem entgegen zeigte sich die Polizei aufgrund rückläufiger Zahlen zum Ende des ersten Quartals im Jahr 2015 vorsichtig optimistisch. Durch die gegründete Sondereinsatz- und Ermittlungsgruppe sowie durch konkrete Bürgerhinweise konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt einige Intensivstraftäter gestellt werden. Auch die Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Cottbus wurde durch intensive Gespräche optimiert.

Die Teilnehmer der Sicherheitskonferenz einigten sich auf eine Neuauflage dieser Runde zum Jahresende 2015 beziehungsweise für das erste Quartal im neuen Jahr 2016, um sich über die Entwicklungen auszutauschen. Mehrheitlich war der Ruf nach einem oder mehreren Vertretern der Landesregierung sowie Landtagsabgeordneten, um mit diesen auf der nächsten Sicherheitskonferenz zu dem Thema in den Austausch zu gehen.

Am 28. April 2016 fand die nunmehr dritte Sicherheitsheitskonferenz im Senftenberger Rathaus mit positiver Bilanz statt. Weitergehende Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der Stadt Senftenberg.

Wie können Sie sich vor Einbruch und Diebstahl schützen?

Oftmals sind es kleine bauliche Veränderungen oder technische Vorkehrungen, mit denen Sie Ihr Eigentum effektiv sichern und vor Diebstahl schützen können. Nutzen Sie das Beratungsangebot der Präventionsfachleute der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz und nutzen Sie die hilfreichen Tipps für Ihr sicheres Zuhause.  

Auch auf den auf den folgenden Seiten finden Sie Wissenswertes zum Thema "Schutz vor Einbruch und Diebstahl"...

Auch gute Nachbarschaften und ein wachsamer Blick - auch über die eigene Grundstücksgrenze hinaus - kann zu einem besseren Sicherheitsgefühl beitragen.

Gute Nachbarschaft - sicheres Zuhause!